FAQ

Wofür kann ich SkandCert nutzen?

Wenn Sie beruflich nach Skandinavien gehen oder sich bewerben, können Sie bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber Ihre Sprachkenntnisse vorweisen. Da die Niveaustufen A1-C2 international für alle gängigen Sprachen einheitlich sind, können so auch Personalchefs, die wenig mit Sprachen zu tun haben, eine Einschätzung Ihrer Sprachkenntnisse treffen.

Studierende können Sprachkenntnisse für Studienaufenthalte in Norwegen, Dänemark, Island oder Finnlang nachweisen.

… und sonst? Sehen Sie die bestandene Prüfung als Erfolgserlebnis für Sie selbst!

In welchen Sprachen steht SkandCert zur Verfügung?

Momentan können Sie die Prüfung in Norwegisch, Dänisch und Isländisch ablegen. Ab Ende 2018 wird die Prüfung auch in Finnisch zur Verfügung stehen.

Wie stelle ich mein Niveau fest?

Anhand dieses Schemas können Sie sich anhand Ihrer Kenntnisse selbst in die Niveaus A1/A2, B1/B2, C1/C2 einordnen.

Wie kann ich mich auf die Prüfung vorbereiten?

Wir arbeiten momentan an einem Modelltest, den wir sobald wie möglich online stellen.

Sie können auch eine Prüfungsvorbereitung online und per Skype/Telefon buchen. Die Vorbereitung ist auch ohne Prüfung buchbar. Das hat den Vorteil, dass Sie erst einmal austesten können, auf welchem Niveau Sie sich befinden und ob Sie den nächstmöglichen Prüfungstermin wahrnehmen oder erst noch ein paar Unterrichtsstunden als Training nutzen.

Warum gibt es die Prüfung auf den Niveaus B1 und B2?

Die skandinavischen Sprachen sind germanische Sprachen, also mit der deutschen und englischen Sprache eng verwandt. (Die einzige Ausnahme im Norden ist Finnisch.) Für Deutsche ist daher das Niveau A2 recht schnell erreichbar. Mit dem B-Niveau können Sie in Bewerbungen und bei sonstigen Sprachnachweisen punkten!

Kann ich mit SkandCert an einer norwegischen, dänischen, isländischen oder finnischen Universität studieren?

Die Universitäten haben in der Regel eigene Eingangstests: In Norwegen ist dies der Bergenstest, in Dänemark die Dansk Prøve 2. Auf Island und in Finnland sind meistens keine besonderen Sprachnachweise notwendig, aber es empfiehlt sich, vor einem Aufenthalt in Island oder Finnland Basis-Sprachkenntnisse zu erwerben.
Für Austauschstudierende im Rahmen eines ERASMUS- oder SOKRATES-Programms sind die Hochschulprüfungen keine Voraussetzung für ein Studium in Schweden. Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Welche Bereiche werden geprüft?

Die Prüfung besteht aus 4 Teilen:
   1. Leseverstehen
   2. Hörverstehen
   3. Schreiben
   4. Sprechen

Die Testteile 1-3 bearbeitet jede/r Kandidat/in für sich. Die mündliche Prüfung findet als Paargespräch statt.

Wie lange dauert die Prüfung?

Die reine Prüfungszeit umfasst 3-4 Stunden exklusive Pausen. Rechnen Sie daher mit rund 4 Stunden!

Bis wann muß ich mich zur Prüfung anmelden?

Sie sollten sich spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin anmelden. Nachmeldungen sind jedoch bis zu einer Woche vor der Prüfung möglich.

Wann und wo finden die Prüfungen statt?

Es werden regelmäßige Prüfungstermine an verschiedenen Orten angeboten. Die aktuellen Prüfungstermine finden Sie hier. Weitere Prüfungstermine und -orte sind auf Anfrage möglich.

Wir garantieren, dass die Prüfung an den genannten Terminen stattfindet, wenn die Anmeldung mindestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin eingegangen ist!

Was kostet die Prüfung pro Person?

1 Teilnehmer/in                180 €
bei 2 Teilnehmer/innen    160 €
bei 3 Teilnehmer/innen    140 €  usw.
Die Mindestgebühr beträgt 100 €.

Kann man die Prüfung wiederholen?

Ja, die Prüfung kann als Ganzes beliebig oft wiederholt werden, frühestens jedoch nach 3 Monaten. Bei Abbruch der Prüfung wegen Krankheit können nach Vorlage eines Attests auch Teile der Prüfung wiederholt werden.

Kann meine Lehrkraft mich prüfen?

Prüfer/innen können keine Kandidat/innen prüfen, die sie während der letzten 6 Monate unterrichtet haben.

Muss ich einen Kurs belegt haben, um mich zur Prüfung anmelden zu können?

Nein, das ist nicht notwendig. Wir empfehlen Ihnen aber selbst eine Einstufung und/oder Vorbereitung durchzuführen, a) um zu wissen, was auf Sie zukommt und eventuelle Schwächen noch zu trainieren und b) um sich Ihres Niveaus sicher zu sein.

Sind Hilfsmittel erlaubt?

Hilfsmittel (Wörterbücher o. ä.) sind während der Prüfung nicht zugelassen.

Wie wird die Prüfung bewertet?

Alle  4 Prüfungsteile – schriftlich und mündlich – müssen mit mindestens 60 % bestanden werden. Das Ergebnis wird in “bestanden” oder “nicht bestanden” sowie der erreichten Punktzahl bzw. dem erreichten Prozentsatz bekannt gegeben.

Die Prüfung wird durch ein Team aus zwei Prüfungsbeauftragten korrigiert und bewertet, in der Regel einem Erst- und einem Zweitkorrektor. Die Ergebnisse werden bei der Prüfungszentrale kontrolliert und gespeichert.

Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne die SkandCert-Prüfungsordnung zu.

Erhalte ich ein Zeugnis oder Zertifikat?

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat mit den erzielten Ergebnissen. Das Zertifikat wird von der SkandCert-Prüfungszentrale ausgestellt. Es dauert ungefähr 2-3 Wochen, bis Sie das Zertifikat elektronisch erhalten. Auf Anfrage stellen wir auch kartonierte Zertifikate gegen eine Pauschale aus.

Wie kann ich mich anmelden? Wie ist der Ablauf danach?

Sie melden sich einfach online über unser Anmeldeformular an (rotes Feld unten) und schicken parallel per Mail eine Kopie/einen Scan Ihres Personalausweises oder Reisepasses. Nach Eingang der Anmeldeunterlagen erhalten Sie von uns eine Bestätigung und Angaben zur Prüfungsgebühr (die je nach Teilnehmerzahl etwas schwankt). Wenn Sie die Prüfungsgebühr überwiesen haben, mailen wir Ihnen genaue Angaben zum Prüfungsort und zur Prüfungszeit, was Sie mitbringen sollen und wie Sie den Prüfer/die Prüferin bei Bedarf erreichen können.

Und zum Schluss noch: Was sagen Teilnehmer/innen über die Prüfung?

Die Prüfung verlief sehr gut und auch der Ablauf war super! Mal sehen, wie ich nun mit dem Zertifikat weiterkomme 🙂 Wenn ich das weiter ausbauen muss und möchte, komme ich auf jeden Fall auf Sie zurück und empfehle Sie gerne weiter!  (Silke, 6.5.2018)

Weitere Rückmeldungen finden Sie auf unserer Feedback-Seite.